Von der grauen Maus zur Macherin

Es gibt Menschen — egal in welcher Lebenssituation sie stehen — denen gelingt einfach alles. Sie bekommen den besten Job, erhalten Beachtung in der Gesellschaft, sind finanziell sorglos und stehen in gutem Ansehen. Von aussen hat man zudem das Gefühl, dies alles werde ihnen einfach so serviert. Diese Menschen besetzen innerhalb kürzester Zeit geschäftliche und private Positionen mit Verantwortung und können ihre Macht ausüben; sie werden anerkennend als Macherin und Macher bezeichnet.

 

Andere aber, obwohl mit vielen guten Ideen unterwegs, erreichen kaum einmal etwas, weil sie die Gelegenheiten nicht wahrnehmen, sich es sich nicht zutrauen oder bei Entscheidungen zu lange zögern — bis eben die Macherin oder der Macher mit Macht kommt. Was dann für die anderen bleibt, ist sehr oft das Gefühl der «Ohn-Macht» oder ein Gefühl von klein und unwichtig sein.

 

Falls Sie genug haben von solchen Situationen —gemeinsam können wir diese Stolpersteine aus Ihrem Weg schaffen und für Ihre Zukunft und für Ihr Leben frei machen.